Pelletofen

Der Pelletofen, zurzeit wohl die modernste, aber auch umweltfreundlichste Art zu heizen, hat je nach Model und Heizleistung eine Auslastung von über 90 %. Das ist in Zeiten hoher Energiepreise besonders wichtig, da diese Pelletöfen eine sehr sparsame und effiziente Wärmequelle sind und die Holzpellets im Vergleich zu herkömmlichen Energieträgern wie Gas und Öl doch recht günstig sind. Sie passen sich durch ihr modernes Design in fast jeden Raum ein, haben ein effektvolles Flammenbild mit wohltuender Wärmeerzeugung und verbrennen die giftstofffreien Pellets CO2 neutral. Die Pellets können ohne großen Aufwand gelagert werden und die Handhabung des Heizgerätes ist denkbar einfach, was ein weiteres gutes Argument für die Anschaffung eines Pelletofens ist.

Varianten

Es sind im Moment drei Pelletofen Varianten auf dem Markt erhältlich. Es gibt vollautomatische Pelletöfen, halbautomatische Öfen und den normalen Pellet Kaminofen. Der Hauptunterschied bei diesen Modellen besteht in der Beschickung des Ofens mit Brennmaterial.

Der vollautomatische Pelletofen kann mittels einer Saugeinrichtung oder einer Förderschnecke die Pellets aus einem Vorratsraum in den Ofen transportieren. Im Vorratsraum kann den Jahresbedarf enthalten. Das geschieht nahezu geräuschlos und wird im Allgemeinen nicht als störend empfunden.

Bei dem halbautomatischen Pelletofen fällt diese bequeme Art weg und der Ofen muss über einen Behälter, der unmittelbar am Pelletofen integriert ist, beschickt werden. Der Behälter kann je nach Wunsch den Wochen- oder Monatsbedarf decken und obwohl nicht ganz so elegant, wird die Heizeffizienz im Vergleich zum Vollautomaten nicht eingeschränkt.

Eine attraktive Alternative ist dann als drittes der Pellet Kaminofen, der Platz sparend eine gemütliche Atmosphäre schafft und trotzdem eine hohe Heizleistung bringt. Leider ist der Pellettvorrat recht klein, sodass  er in der Regel alle zwei Tage mit Pellets nachgefüllt werden muss.

Preise

Die Preise von Pelletöfen unterscheiden sich je nach Modell, Bauart und Zubehör. Für einem Vollautomaten ist mit einem Einstiegspreis von ca. 5.000 €, bei einem Halbautomaten mit ca. 3.000 € zu rechnen. Ein einfacher Pelletofen ist ab ca. 1.500 € erhältlich. Diese Preise scheinen auf den ersten Blick recht hoch zu sein, aber die Ersparnisse bei dem Brenngut sind so hoch, dass sich die Ausgaben nach nicht all zu langer Zeit amortisiert haben, was ein wichtiger Grund für den Umstieg auf einen Pelletofen ist.

Bei der Modernisierung oder der Neuinstallation einer Heizung interessieren sich Verbraucher immer mehr für alternative Heizsysteme.
Heizungstipp stellt daher einige entsprechende Systeme vor.