Gasheizung: Preise und Kosten

Die Gasheizung ist derzeit mit über 50 % das im Privathaushalt am häufigsten installierte Heizungssystem. Sicher spielen oft die Verfügbarkeit bzw. der Anschluss an das Erdgasnetz sowie die alternativ bei Öl- oder Holzheizungen benötigten Lagerflächen bei der Entscheidung eine große Rolle.

Preise für Brennwertthermen

Die Anschaffungskosten einer Brennwerttherme liegen bei ca. 1.600 Euro, was auf den ersten Blick recht hoch erscheint, wenn man die Kosten für eine Gastherme ohne Brennwerttechnik (ca. 1.000 €) betrachtet. Jedoch spart die Brennwerttechnik sehr viel Brennstoff ein und ist nicht nur äußerst energieeffizient, sondern auch umweltschonend. Bezieht man den niedrigeren Brennstoffbedarf bei der Betrachtung der Preise der Gasheizung mit ein, so rechnet sich eine Brennwerttherme sehr schnell. Für die Berechnung der Gasheizung Kosten kann man eine Lebendsauer der Anlage von ca. 15 – 20 Jahren ansetzen.

Gasheizung: Kosten

Weitere Kosten für die Gasheizung sind die Wartungskosten, die i. d. R. einmal jährlich zu kalkulieren sind und wie die Brennstoffkosten zu den Betriebskosten zählen. Darüber hinaus werden Gasheizungen ebenfalls einmal jährlich durch den Schornsteinfeger kostenpflichtig geprüft. Meist kann man hierfür einen Betrag in der Größenordnung von ca. 45 bis 70 € kalkulieren.

Preise für Gas-Zentralheizungen

Für die Installation einer Gas-Zentralheizung für ein Einfamilienhaus (ohne Trinkwasserspeicher) muss derzeit mit ca. 6.000 – 8.000 € gerechnet werden (je nach Größe), die Kosten für eine Gasheizung mit Brennwerttechnik liegen allgemein meist ca. 500 – 800 Euro über den Kosten einer vergleichbaren Gasheizung ohne Brennwerttechnik (atmosphärischer Brenner). Bei Modernisierung bzw. Umrüstung auf Brennwerttechnik ist zusätzlich eine Schornsteinsanierung erforderlich, die aus dem Einzug von korrosionsbeständigen Edelstahl- oder Keramikrohren besteht und mit etwa 900 – 1500 € kalkuliert werden kann. Darüber hinaus benötigt die Brennwerttechnik eine zusätzliche Pumpe, deren Strombedarf bei Kalkulation der Betriebskosten der Gasheizung nicht vergessen werden darf. Der Preis einer Energiesparpumpe für Gasheizung ist etwas höher als der einer einfachen Pumpe, jedoch ist die zukünftige Stromersparnis enorm und drückt die Betriebskosten beachtlich.

Fazit

Die Anschaffungskosten für eine Gasheizung sind natürlich direkt abhängig von den Preisen für die Gasheizung, denn es gibt zahlreiche Hersteller und dementsprechend große Geräteauswahl. Die Gasheizung Kosten, die bei der Installation hinzuzurechnen sind, gliedern sich in Schornsteinsanierung und Arbeitsaufwand der ausführenden Firma. Hier empfiehlt es sich, mehrere Vergleichsangebote einzuholen. Die Gasheizung Kosten kann man für eine Lebensdauer von ca. 15 – 20 Jahren kalkulieren. Die Betriebskosten bestehen aus den Brennstoffkosten – abhängig vom Heizverhalten, der Gebäudegröße und dem Brennstoffpreis - sowie den Kosten für Wartung und Instandhaltung, die meist mit ca. 150 € pro Gaskessel kalkuliert werden können. Nicht vergessen sollte man die Gasheizung Kosten für die jährliche Prüfung durch den Schornsteinfeger.

Bei der Modernisierung oder der Neuinstallation einer Heizung interessieren sich Verbraucher immer mehr für alternative Heizsysteme.
Heizungstipp stellt daher einige entsprechende Systeme vor.